FAQ - Produkt

back to FAQ
zurück zu FAQ

Waire P2-Atemschutzmasken haben eine Haltbarkeit von 5 Jahren ab dem Produktionsdatum. Dies gilt für originalverpackte und unbenutzte Produkte, die entsprechend unseren Vorgaben bezüglich Luftfeuchtigkeit und Temperatur gelagert wurden. Diese Angaben und das "Use-by" Datum finden sich auf den Produktverpackungen.

Wurde die lange Haltbarkeitszeit unserer Hochleistungsfilter überschritten, dann dürfen die FFP Atemschutzmasken nicht länger verwendet werden, da sich die Filterleistung mit der Zeit abbauen kann.

Nein, unsere leicht atembares und natürliches Filtermaterial ist nicht waschbar, da die natürlichen elektrostatischen Eigenschaften der Wolle kleine schädliche Partikel auffangen, ihre Proteinstruktur Gase und schädliche Toxine einfängt und die Faser dennoch bakterien- und flammenresistent ist, aber bei Kontakt mit Wasser werden die elektrostatischen Eigenschaften weggewaschen.

Die einzigartige Waire P2-Atemschutzmaske wird in Neuseeland nach der gemeinsamen Norm AS/NZS 1716-2012 der Normungsorganisationen von Australien und Neuseeland hergestellt. Der Standard "P2" entspricht den Anforderungen an FFP2-Masken der europäischen Norm EN 149:2001+A1:2009.

Waire P2 ist selbstverständlich gem. der Europäischen Norm (EN) 149:2001+A1:2009 (entspricht DIN EN 149:2009-08) zertifiziert.

Erläuterung:

FFP2-Atemschutzmasken müssen die Prüfvorgaben der Europäischen Norm (EN) 149:2001+A1:2009 (entspricht DIN EN 149:2009-08) erfüllen. Werden alle Prüfkriterien wie z.B. die Filterleistung und der Dichtsitz der Atemschutzmaske eingehalten, dann kann sie entsprechend der EU-Verordnung (EU)2016/425 zertifiziert werden.

Die folgenden Punkte sollten bei zertifizierten FFP2-Atemschutzmasken erfüllt sein:

  • Auf dem Produkt befinden sich folgende Angaben: das CE-Zeichen mit der vierstelligen Kenn-Nummer der Zertifizierungsstelle, die FFP Schutzstufe, die EN-Norm, der Herstellername und die Artikelkennzeichnung
  • In der Produktverpackung befindet sich eine Konformitätserklärung des Herstellers bzw. ein Link zu einer entsprechenden Online-Version.
  • Der Hersteller kann auf Anfrage eine EU Baumusterprüfbescheinigung vorweisen.

Die Arbeitsschutznorm EN 149 sieht zwei Arten von FFP-Atemschutzmasken vor:

  • FFP-Masken mit der Kennzeichnung "NR" (non reusable) sind zum einmaligen Gebrauch für eine 8-Stunden-Schicht bestimmt.
  • FFP-Masken mit der Kennzeichnung "R" (reusable) sind wieder- verwendbar. Sie haben eine Dichtlippe, die gereinigt und desinfiziert werden kann.

Achtung:
Beim Umgang mit radioaktiven und luftgetragenen biologischen Arbeitsstoffen – zu letzteren gehört das Coronavirus SARS-CoV-2 – dürfen FFP-Atemschutz- masken laut der DGUV-Regel 112-190 unabhängig von Kennzeichnung und Hersteller nur einmal oder höchstens für die Dauer einer Arbeitsschicht verwendet werden.

Im Privatgebrauch, z.B. beim Einkaufen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, kann unter Umständen mit einer geringen Belastung mit dem Coronavirus gerechnet werden. Die FH Münster und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster haben Verfahren geprüft, die das Infektionsrisiko bei der Mehrfachverwendung von FFP2-Masken im Privatgebrauch verringern sollen.

Weitere Informationen zu dem vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) geförderten Projekt finden Sie hier.

Hinweis zur Aufbereitung in Eigen­ver­antwortung: Die Bundes­anstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua) weist darauf hin, dass die private Wieder­aufbereitung und Wieder­verwendung von FFP-Masken grund­sätzlich dem bestimmungs­gemäßen Gebrauch wider­spreche. Verbraucher trügen dafür selbst die Verantwortung und nach derzeitiger Einschät­zung entfalle die Haftung durch den Hersteller.

Ja, selbstverständlich beeinträchtigt ein Bart die Dichtheit der Maske. Wie stark die Leckage ist, hängt von der Dichte des Bartes ab.

Stiftung Warentest empfiehlt daher, den Bart für eine gute Dichtigkeit der Maske an den Stellen zu rasieren, an denen die Maske aufliegt.

Damit FFP2-Atemschutzmasken ihre volle Schutzwirkung entfalten können, müssen sie entsprechend der beiliegenden Gebrauchsanleitung aufgesetzt und verwendet werden. Beim Aufsetzen ist unter anderem darauf zu achten, dass die Bebänderung richtig verläuft und dass die Atemschutzmaske dicht am Gesicht anliegt.

Waire P2 wurde so entwickelt, dass die Anwendung einfach und weitgehend selbsterklärend funktioniert.

Nähere Hinweise dazu vom RKI (Robert Koch Institut) finden Sie hier.

Ja, beim Sport ist Waire P2 einer herkömmlichen FFP2-Maske überlegen. Ihr natürliches Filtermaterial aus spezieller Schafswolle ist extrem leicht atembar und reguliert gleichzeitig die Feuchtigkeit.

Die Konstruktion und insbesondere das natürliche, weltweit am leichtesten atembare Filtermaterial aus Wolle von speziell dafür gezüchteten Schafen sind die Alleinstellungsmerkmale von Waire P2.

Entgegen der meisten anderen Hersteller wird Waire P2 in Neuseeland entwickelt und produziert. Dadurch gewährleisten wir eine sehr hohe Qualität.

Vorteile von Waire P2:

  • Die am leichtesten atembare FFP2-Maske der Welt
  • Natürliches Filtermaterial
  • Zuverlässiger Dichtsitz
  • Angenehmes Tragegefühl
  • Einfache und sichere Anwendung
  • Faires Preis-Leistungs-Verhältnis

Sie haben noch weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns